Weltpostpark Bern:
ein Wohnprojekt ganz für die Bevölkerung

Im Oberen Murifeld soll ein Stück Stadt als idealer Wohnraum genutzt werden. Der hier entstehende Weltpostpark nutzt alle Vorteile des Standortes und bietet viel Lebensqualität.

Im Weltpostpark soll das Wohnen und Leben im Zentrum stehen. In Zusammenarbeit mit der Stadt Bern wurde ein Vorschlag ausgearbeitet, der gepflegten Wohnraum für rund 340 Personen bietet und aus einer gelungenen Mischung aus Eigentums- und Mietwohnungen besteht. So werden 1,5- bis 5,5-Zimmer-Wohnungen unterschiedlicher Preisklassen entstehen, mit ruhigen Hofseiten und familienfreundlichen Ecken, mit Gewerbe- und mit Grünfläche.

Im Quartier und der Umgebung hat es alles, was es braucht: Einkaufsmöglichkeiten, Gastronomie, Kita, Schule und Jugendtreff. Auch eine Alterssiedlung liegt in der Nachbarschaft. Ziel ist es, dass man gerne im Weltpostpark lebt und bleibt. Und will man doch mal raus, ist alles nah: per Tram die Berner Altstadt, per Auto die Autobahn und zu Fuss Wald, Fluss und Wiese. Zum Beispiel das Egghölzli, die Schrebergärten und Wiesen am Wittigkofenweg oder in die andere Richtung Elfenau und Aare.

Wenn Sie bereits heute Interesse an einer Eigentums- oder Mietwohnung haben, dann tragen Sie sich im Formular auf dieser Website ein. Gerne stehen wir Ihnen bei Fragen zur Verfügung und halten Sie auf dem Laufenden.

Submenu_Visualiserung_links_960x675_new

Durchdachte Architektur

Der Weltpostpark fügt sich harmonisch in die Umgebung – durch passende Höhe, einheitliches Gesamtbild und wohltuende Materialien. Die Architektur verbindet elegant Natur und Stadt. […]

Submenu_Visualiserung_mitte_960x675_new

Ein überzeugendes Projekt

Der Weltpostpark wird das Obere Murifeld sinnvoll nutzen und ein Stück Stadt aufwerten. In Zusammenarbeit mit der Stadt Bern wurde das Projekt für die Bevölkerung geplant. […]

Perfekte Lage in Bern

Einkaufen, Gastronomie, Sport, Schulen, Naherholung: Der Weltpostpark liegt günstig und ist verkehrstechnisch bestens erschlossen, sowohl mit dem öffentlichen wie auch mit dem Privatverkehr.[…]